Das Auswanderermuseum Hamburger „BallinStadt“

Auswanderer Museum Hamburg

Foto: © Mbdortmund

Mehr als fünf Millionen Menschen verließen im 19. und 20. Jahrhundert die alte Heimat von Hamburg aus per Schiff, um ihr Glück in der neuen Welt Amerika zu suchen und um Armut, politischer oder religiöser Verfolgung zu entkommen. Die BallinStadt in Hamburg-Veddel war für sie das Tor in ein neues Leben.

Ihnen und dem Gründer Albert Ballin ist das Auswanderermuseum BallinStadt gewidmet. Seit der Eröffnung 2007 zählt das Museum zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der Stadt. Und das zu Recht: Mit viel Liebe zum Detail, interaktiven Stationen und Originaldokumenten ermöglicht die Ausstellung am historischen Standort der Auswandererhallen den Besuchern, in die Welt der Auswanderer einzutauchen. Sämtliche Phasen der Emigration, vom Aufbruch und Überfahrt bis zur Ankunft in New York und dem endgültigen Verbleib der Auswanderer, können nacherlebt werden.

Lebenswege der Auswanderer nacherleben

Drei nachgebaute Auswandererhallen bilden den Kern der Ausstellung. Diese beantwortet die Frage, warum so viele Menschen ihre Heimat verließen und wie es ihnen in der neuen Welt erging. Besucher können zu Beginn in die Rolle einer historischen Figur schlüpfen und in dieser Rolle die verschiedenen Stationen der Auswanderung nacherleben.
Animierte Bilder, sprechende Puppen und historische Dokumente wie Reisepässe und Briefe geben authentische Einblicke in das Leben der Auswanderer der BallinStadt. Zahlreiche Module wurden speziell für Kinder entwickelt und für ein gemeinsames Erleben von Eltern und Kindern in die Ausstellung integriert.
Ein besonderes Highlight sind die Passagierlisten von 1850 bis 1934. Sie sind der weltweit größte Bestand an Passagierlisten von Auswandererschiffen und ermöglichen so Familienforschung für jedermann. Im eigens dafür eingerichteten Bereich helfen geschulte Mitarbeiter den Genealogen.

Hafen und Auswanderermuseum bei der Ballintour

Eine besondere Tour, die die Verbindung zwischen dem heutigen Hafen und der historischen BallinStadt schafft, ist die Ballintour. Von Ostern bis Mitte Oktober starten die Touren sonntags um 11:15 Uhr bei den Landungsbrücken in St. Pauli. Diese Führung mit original kostümierten Auswanderern kombiniert einen Besuch des Hamburger Hafens mit einer Schifffahrt zur Veddel-Insel und dem Auswanderermuseum von Hamburg.

Auswandererwelt BallinStadt
Veddeler Bogen 2
20539 Hamburg
Telefon: (040) 31 97 91 60
http://www.ballinstadt.de

Öffnungszeiten:
Nov. – März: täglich 10 – 16 Uhr
April – Okt: täglich 10 – 18 Uhr

 

« zurück zur Übersicht