Planten un Blomen – Die grünste Attraktion Hamburgs

Planten un Blomen - HamburgIn Hamburg gibt es nicht nur mehr Brücken als in Venedig, durch Hamburg zieht sich auch ein grünes Band. Viele Parkanlagen laden den müden Besucher zum Verweilen und Genießen ein, regen zu Sport und Spaß oder zum gemütlichen Beisammensein an lauen Sommerabenden an.
Eine der schönsten Parkanlagen ist Planten un Blomen. Zentral im Herzen von Hamburg liegt die 47 Hektar große Anlage, die für alle Naturliebhaber ein Muss ist. Prachtvolle Blumenbeete, exotische Pflanzen – Überreste der drei hier stattgefundenen Internationalen Gartenbau-Ausstellungen-, idyllische Rasenflächen, kleine Bäche und Seen bieten Ruhe und Entspannung. Auch für erlebnishungrige bietet der Park vieles: Von Ponyreiten und Minigolf bis zur einer Rollschuhbahn (im Winter kann hier übrigens auf Kufen gewechselt werden) – zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten sorgen dafür, dass weder bei groß noch klein Langeweile bei einem Planten un Blomen-Besuch aufkommen.

Entstehung und Geschichte des Parks

Planten un Blomen ist Hamburger Platt und heißt nichts weiter als „Pflanzen und Blumen“. Der Park entstand 1930 aus der Umgestaltung des Botanischen Gartens in einen Volks- und Vergnügungspark. Im Rahmen der Niederdeutschen Gartenschau wurde die Anlage 1934 neu gestaltet und erhielt ihren heutigen Namen.
Weitere Veränderungen gingen jeweils mit den drei hier abgehaltenen Internationalen Gartenbau-Ausstellungen einher. Vor allem die Pflanzenwelt spiegelt noch heute die Internationalität wieder. Ein ganz besonderer Baum empfängt die Besucher, die den Park durch den Eingang am Dammtor, betreten: 1821 pflanzte der Gründer des Botanischen Gartens, Johann Georg Christian Lehmann, hier eine Platane. Dieser erste Baum des Parks ist bis heute erhalten geblieben.

Highlight: Farbige Wasserlichtkonzerte im Sommer

Besonders schön und beeindruckend ist ein Planten un Blomen-Besuch in den Sommermonaten, zu den allabendlichen Wasserlichtkonzerten. Von Anfang Mai bis Ende September finden die stimmungsvollen Konzerte täglich auf dem Parksee statt. Musikfreunde versammeln sich dann auf den umliegenden Wiesen, lauschen bei einem Picknick der klassischen Musik und beobachten die Wasser- und Lichtspiele, die im Takt der Musik hoch in den Hamburger Abendhimmel strahlen.

« zurück zur Übersicht